hl. Maria Magdalena, Jüngerin Jesu

22. 07. 2018


Die Galiläerin Maria, deren Beiname auf ihre Herkunft aus Magdala verweist, einer Stadt in der Nähe von Tiberias (heute in Israel), gehörte zu den Frauen, die Jesus und seine Jünger begleiteten. Sie wird in allen vier Evangelien als erste Zeugin von Jesu Auferstehung erwähnt und gilt als authentische Vermittlerin der Lehre Christi. Jesus Christus heilte sie demnach von ihren bösen Geistern (Lk 8, 2), und sie wachte unter dem Kreuz (Mk 15, 40). Nach seiner Auferstehung erschien ihr Jesus (Mt 28, 9).